| Sitemap | Kontakt |
        Home | Ausstellung | Museums-Archiv | Museums-Café | Das Museum sucht | Programm u. Vorträge | Spenden | Modell-Listen | Tages Ticker
Veröffentlichungen

hier können Sie Beiträge u. Berichte des

Museums

abrufen !

Glossar zu I
oder ? Bitte wählen Sie einen Buchstaben !

# - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - FAQ





Von   I-Iz    

Ihagee, deutsches Unternehmen und Markenname, nach dem Krieg (ab 1948) erschienen unter dem Namen Ihagee (West) einige Schmalfilmkameras die allerdings aus ausländischer Produktion stammten.

Ikonoskop-Fernsehbildaufnahme-Röhre, wurde verbaut in der legendären → Lichtkanone 1936 zu den Olympischen Spielen in Berlin, sie lieferte mit eine Bildplatte con 9 x 12 cm, ein Fernsehbild mit 180 Zeilen.

Impedanz, in der Elektronik benutzter Begriff für Wechselstromwiderstand. Wird in der Regel bei Aus- u. Eingängen von Ton- u. Videosignalen genannt, z.B. Lautsprecher, Mikrofone.

Industriedesign, auch Produktdesign ist die gestalterische Arbeit an einem Produkt, wobei verschiedene Aspekte berücksichtigt werden könne, z.B. ergonomische Formgebung und formalästhetische Funktionen. Diese wurden schon im Schmalfilmkamerabau eingeführt und finden ihre klassischen Vertreter der späten 1960er Jahre in den Modellen von AGFA, NIZO; später bei CANON, YASHIKA. Siehe auch: Schultes, H.

Insert. im Film, eine Einsatz bzw. eine Einblendung von Titel oder Texten. War und ist im Stummfilm sehr verbreitet, um der Szene einen Hinweiß zum Geschehen zu liefern.

Instamatic, Kunstwort von Kodak, soll bei Schmalfilmapparaten für Super 8 Filme, die als Neuheit, ab den 1965er Jahren, im → Cartridge schnell eingelegt wurden, gelten.

Iod, chemisches Element, wird als Iod-Halogen in sogenannten → Halogen-Lampen eingesetzt.

Iris, engl.; steht für technischen Begriff der I.-Blende an einem Objektiv oder in einer Kamera. → Blende.

Isco, steht für ' Jos. Schneider & Co., Optische Werke ', Göttingen deutsches Unternehmen und Markenname bis 2004, danach ISK Optics GmbH, stellte in den 1960er Jahren vorwiegend hochwertige Objektive, auch für die Kinogeräte her, bekannt geworden unter dem Objektiv-Name Xenar.

Iscorama, Typenbezeichnung für ein Objektiv der Art → Anamorphot von Isco. Wurde auch von Schmalfilmern benutzt.

Isopan, ein von → Agfa vertriebenes Umkehr-Farbfilm-Material, als Roll-Film für Schmalfilmkameras Normal 8 .


Top

# - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - FAQ


 



 



Es wird darauf hingewiesen, dass die hier verwendeten Markennamen den jeweiligen Firmen als Eigentümer gehören, dies sind im Allgemeinen: Warenzeichen, Marken oder patentrechtlich geschützte Bezeichnungen.



unau-design

Aktionen



Zur Suche eines Berichtes geben Sie ein Stichwort ein !




oder, suchen Sie im Glossar mittels Stichwort




bzw. den Apparat aus unserem Bestand