| Sitemap | Kontakt |
        Home | Ausstellung | Museums-Archiv | Museums-Café | Das Museum sucht | Programm u. Vorträge | Spenden | Modell-Listen | Tages Ticker
Veröffentlichungen

hier können Sie Beiträge u. Berichte des

Museums

abrufen !

Glossar zu H
oder ? Bitte wählen Sie einen Buchstaben !

# - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - FAQ





Von   H-Hz    

Halogenglühlampe, sind Beleuchtungskolben aus festem Quarz-Glas die einen Wolframglühfaden in einer Iod-Halogen Umgebung aufweisen. Dadurch wird höhere Brenndauer gegenüber normalen Glühfadenlampen ereicht. Das weise Licht begünstigte die Verwendung in Projektoren der Super ) Klasse, die in der Regel mit H. von 12 V / 100 W betreiben werden.

Hass, Hans (1919-2013), machte mit seinem Film 'Menschen unter Haien' (1947) als Taucherpionier einen großartigen Film, etwas später noch andere - 1954 - dann mit seiner Frau Hildegard Hass geb. Baierl.. beide Österreicher.

Halbbildverfahren, in der analogen Fernsehtechnik das ineinander projizierte TV-Bild von 2 Halbbildern mit je 312- 1/2 Zeilen, was zusammen 625 Zeilen ergibt und dem Standard der in Mitteleuropa übertragene Funksignale nach dem PAL-Verfahren entspricht.

Halogenlampe, Glühlampe mit konstanter Farbtemperatur von ca. 3200 K die eine längere Lebensdauer aufweisen, bedingt durch den inneren Aufbau. Schmalfilm Projektoren, die nach 1967 gebaut wurden sind mehrheitlich für Halogen-Kaltlichtspiegellampen ausgelegt wurde.

Harter Schnitt, bei der Filmbearbeitung, wenn 2 Szenen durch den Schnitt nicht von einer Blende am Übergang unterstützt werden.

HLX, Typenbezeichnung für Marken-Lampen der Firma Osram, unter der sich auch Halogen-Projektorlampen befinden, → Xenophot.

Hama, deutsches Unternehmen und Markenname; u.A. Importeur optischer Geräte und Zubehör für Film und Kino.

Handycam, eingetragenes Markenzeichen der Fa. Sony Corp. Japan, für → Camcorder, Video-Kameras mit Band-Aufnahmefunktion.

Hanimex, japanisch/australisches Unternehmen und Markenname, u.A. für Fotoapparate u. Schmalfilmkameras, sowie Projektoren u. entsprechendes Zubehör. Großhändler.

Harryhausen, Fredirk , genannt Ray (1920-2013), Filmtrickspezialist Machte miniaturisierte Figuren für bekannte Kino-Filme.

Haux, Jan Thilo (1919-2001), deutscher Kameramann und Iniziator u.A. der Sendereihe 'Film als Hobby' die im 3. Programm der ARD (ab 1967) lief, machte sich für den Super 8 Film als Medium stark. Mit 106 Folgen wurde die von H. moderierte Sende-Reihe sehr Erfolgreich.

Hayes, Josepf (1918-2006) u. Marrijane (1920-1991), Buch- u. Drehbuchautoren wie der lesenswerte Roman 'Bon Voyage', behandelt Szenen im Heimkinos.

HD-Fernseher, engl. high definition → HDTV-Gerät mit hoher Auflösung bis zu 720p x 1080p und höher (Full HDTV) .

HDD, engl. Abkürzung für Hard Disk Drive, → Festplatte.

HDTV, engl. high definition telvision, wird bei Fernsehgeräten mit hoher Auflösung mit 1125 Zeilen im PAL/SECAM Verfahren eingesetzt. Moderne TV-Flachbildschirme und geeignete PC Monitore verarbeiten diese Bildwiedergabe.

Heimkino, Begriff der sich seit der Einführung des Amateur Schmalfilm-Fotografie Anfang der 1930er Jahre durchgesetzt hat, nachdem im heimischen Umfeld des Privaten die Filmvorführung möglich wurde → Pantoffel-Kino.

Heimkinoprojektor, →Projektor der mehrheitlich in privaten Kreisen zum Einsatz kommt. Ursprünglich wurden 16 mm Filmprojektoren auch im Familienkreis genutzt. Mit Einführung des 8 mm Film-Formats wurden die H. in deren verschiedensten Bauweisen , wie z.B. Stummfilmprojektoren, Tonfilmprojektoren in Mono u. Stereo-Ton, eingeführt .

Heliopan-Lichtfilterfabrik, deutsches Unternehmen, Gräfelfing; Bayern und Markenname für Produkte der Optik, u.A. Filter u. Linsen.

Heliogon, Objektiv-Serie von Rodenstock - München - die in Nizo Apparaten verbaut wurden.

Heliografie; von → Niepce erfundenes Verfahren zur Herstellung lichtbeständiger Bilder mittels einer Camera Obscura auf einer ca. 21 x 16 cm großen polierten Zinnplatte, die mit einer asphalteartigen Substanz beschichte war. Nach längerer Belichtungszeit konnte das Bild mit Lavendelöl fixiert werden. N. arbeitete mit → L. Degeurre, der dann 1839 die Deguerreotypie vorstellte.

Hering, Ewald ( 1834-1918), deutscher Physiologe, entwickelte u.A. die Gegenfarbentheorie der sogenannten Komplementärfarben die Farbwahrnehmung das menschliche Auge empfindet.

Herrmnn, Wilhelm, Fachbuchautor u.A. eine Broschüre 'Tonfilm Praxis-Tipps' in Zusammenarbeit mit Uher (Tonbandmaschinen) und Braun (Schmalfilmkameras).

Hi-8, verbesserte Aufzeichnungs- u. Wiedergabetechnik gegenüber Video-8 . Getrennt werden hier die Signale Crominanz und Luminaz. Die Aufzeichnung der Signale auf 1/4 Zoll breiten Reineisenbändern geschieht im Color-Under-Verfahren wodurch Störungen entfallen. Mit einer Frequenzbandbreite von 5,5 MHz und einer Auflösung von 400 Linien , erreicht man einen Signal-Rauschspannungsabstand von 46 dB, was eine erhebliche Verbesserung gegenüber den Video-8 Aufzeichnungen bedeutet.

High Density, engl. Bezeichnung von bei Videobändern die ein hohe Aufzeichnungsdichte ermöglichen.

Highspeed-Filmkamera, engl. für Hochgeschwindigkeitskamera, man erreicht damit den Zeitlupeeffekt, da sehr viele Bilder in der Sekunde aufgenommen werden.

Highspeed-Shutter, engl. Einrichtung an CCD Videokameras die eine sehr kurze Belichtungszeit - bis zu 1 / 10.000 - ermöglicht Die Bilder werden schärfer in ihren Konturen.

HI-Scheinwerfer, Scheinwerfer mit hoher Lichtausbeute die einen manuellen oder automatischen Kohlevorschub haben.

Hinters Licht führen, eine Redewendung die vermutlich schon zu Platons Zeiten aufkam, als es üblich wurde mit seinem Gegenüber in eine dunkle Ecke des Raums zu gehen, um etwas leise sprechend zu behandeln.

HMI-Licht, wird von Tageslichtscheinwerfern erzeugt.

Hobby, engl. Kurzform von hobby horse, was soviel wie Freizeitbeschäftigung bedeutet und als → Steckenpferd bezeichnet werden kann..

Home-TV, → Pantoffel-Kino.

Hosiden-Stecker, geeignetes Stecker-System der Video-Technik zum verbinden von Video- oder TV-Geräten im S-VHS Format. Ermöglicht die getrennte Übertragung der Y/C Signale.

Höhen, in der Tontechnik angesetzter Begriff für die Frequenzen von 3kHz bis 20 kHz.

Hoya Corp., japanisches Unternehmen und Markenname Produkte der Optik, u.A. Filter u. Linsen.

Hollywood, Ort in den USA, California, nahe der Stadt Los Angeles, auch als Film- oder Traumstadt weltweit bekannt durch die bekanntesten Filmstudios.

HQ, engl., für High Quality Angewandt bei Video-Bänder höherer Qualität , bedingt durch besonderes ausgewählte Magnetpartikel auf der Bandoberfläche..

HTML, ist die Abkürzung für Hyper Text Markup Lenguage und gilt als die universal eingesetzte Programmiersprache für www-Browser. Die so Programmierten Web-Sites werden über das Internet mittels eines Hyper Text Transfer Protocol transportiert. Das World Wide Web Consortium (W3C) hat z. Zt. - 2017 - die Richtlinien unter HTML 5.1 als Empfehlung verabschiedet. Die Anfänge kamen 1992 auf. Die Programmierung von Web-Sites in html5 ermöglichen auch die Wiedergabe von Video-Dateien - ohne Player - mit den entsprechenden Browsern.

Hyatt, John Wesley, (28.09.1837 - 10.05.1920), US-amerikanischer Erfinder, verbesserte wesentlich das Verfahren der Britten → Parker zu einem stabilen → Zelluloid, die Grundlage, auf der die lichtempfindlichen Emulsionen für Fotografien und Filme aufgetragen wurden - Rollfilm u. Filmstreifen -.

Top

# - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - FAQ


 



 



Es wird darauf hingewiesen, dass die hier verwendeten Markennamen den jeweiligen Firmen als Eigentümer gehören, dies sind im Allgemeinen: Warenzeichen, Marken oder patentrechtlich geschützte Bezeichnungen.



unau-design

Aktionen



Zur Suche eines Berichtes geben Sie ein Stichwort ein !




oder, suchen Sie im Glossar mittels Stichwort




bzw. den Apparat aus unserem Bestand