| Sitemap | Kontakt |
       Home | Ausstellung | Museums-Archiv | Museums-Café | Das Museum sucht | Programm u. Vorträge | Spenden | Modell-Listen | Wochen Ticker
Apparate-Gruppe

(Auswahl aus dem tatsächlichen, realen)

Museums-Bestand

Auch wenn nicht alle Einträge


voll beschrieben sind, wir arbeiten
an einer schnellen Lösung.


Empfehlen Sie uns weiter !


Bauer S 715 XL Microcomputer - mit weiteren - Details

Zurück zu --> Home --> Super 8 Kameras Ton --> Bauer



Bauer S 715 XL Microcomputer


Zur Bilder-Galerie     

Modell: Bauer S 715 XL Microcomputer
Lager-Nr.: 102.00.00.0001

Schwere professionelle Tonfilm-Kamera. Das schwerste und anspruchsvollste Modell aus dem Hause Bauer, ausgerüstet mit einem Angénieux Objektiv f = 1.4/6 - 90 mm mc. Es war auch das letzte Modell welches von Robert Bosch in Super 8 in den Markt kam, mit Ausnahme des leicht Abgemagerten Modells 1500 XL von Porst.

Ein umfangreiches Steuerungsprogramm ermöglichte dem Kameramann fast alle Tricks und Techniken ohne weitere Hilfsmittel anzuwenden.

Das äußerst hohe Gewicht machte die Kamera sehr unhandlich, mit unter auch ermüdend. Dem stand allerdings das Modell Bauer S 709 XL gegenüber, welches auf die Angénieux-Optik verzichtete und mit der klassischen Neovaron ausgestattet ein besseres Gleichgewicht im Griff erhalten hat.



Leider hat das Modell keine 30 m Filmklappe auf Grund der Gehäuserausführung aus der Basis-Serie, noch hat sie ein 25 Bilder/sek. Schaltung, obwohl schon die Video-Technik so gut wie vor der Tür stand.

Die Anordnung der Bedienungsknöpfe war einfach und wurde zudem mit dem grünen Punkt, von Bauer auch als Grüne-Welle bezeichnet, übersichtlich gestaltet. Die Beschriftung war selbst nach längeren Pausen dem Kameramann immer noch gut verständlich.
Es blieb das Spitzen-Modell, welches auch vom Design her auf der ganzen Linie überzeugt. Dieses Modell beherrschte den Tonfilm und überzeugte mit brillanten Bildern.



06.2008 /* - 930 0115 -
09.2010 /* - 043 0110 -
=2

  • Hersteller: Bauer - Robert Bosch GmbH / Photokino, Stuttgart
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Gehäuse: Ganzmetall mit Kunststoffseitenteilen
  • Baujahr: 1979-83
  • Optik: Angénieux - Zoom F : 1,4 f = 6 - 90 mm, Macro, Multicoated
  • Wechselobjektiv: nein
  • Zoom: Wippschalter u. Handbetrieb
  • Zoomgeschwindigkeit: 2
  • Toneinrichtung: ja
  • Tonsyncron: intern über Filmmaterial
  • Ton-Einrichtung: Aussteuerungsautomatik 2fach
  • Ton-Monitor: Kopfhörer u. Instrumentenanzeige
  • Kassettenfach: Stumm- u. Tonfilmstandard
  • Fernauslöser: ja
  • Batterietester: ja
  • Filmlängenmesser: ja mit Vorrautsanzeige
  • Belichtungsmesser: TTL mit Meßwertverstärker
  • XL-Helligkeitssektor: 200
  • Bilder/sek: 1, 18, 24 u. Zeitlupe (slow motion) 40
  • Fad: autofader ja
  • Licht von hinten (Back Light): ja
  • Blende: automatik u. manuell
  • Blitzlichtanschluß: ja
  • Timer/Selbstauslöser: ja
  • Batteriefach: sauber, 9 V
  • Ext. Stromanschluß: ja, 9 V
  • Handgriff: fest aber drehbar, zugleich Batteriefach u. Auslöser
  • Auslösersperre: mech. ja
  • Schulterstütze: ja
  • Gehäusefarbe: antrazith blau
  • Apparate Nr.: 10
  • Zustand: gebraucht aber guter Zustand
  • Tragetasche: ja
  • Bestand im Museum: mind. 1 Stück
  • Bedienungsanleitung: ja
  • Lagerfach: noch offen
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Abmesung über alles: 288 x 73 x 145 mm (LBH)
  • Sonstiges: Mico-Processor für die gesamte Steuerung

Copyright by - Schmalfilm-Apparate-Museum -

          Top





Aktionen



Suche nach einem Apparat
aus unserem Bestand




oder, den das Museum sucht



Ganz aktuelle Neuheiten

Wir haben ein Archiv angelegt, sodass unsere Besucher bereits veröffentlichte Beiträge nochmals abrufen können. Außerdem besteht die Möglichkeit Beiträge zum Hobby Schmalfilm aubzufassen und diese auf unseren Seiten zu veröffentlichen. Dazu steht in der Abt. Redaktion das entsprechende Formular bereit.






Wir freunen uns auf Ihren Beitrag !









Bleiben Sie uns zwischenzeitlich wohlgesonnen!