LIEGENSCHAFT
 Lage 
Hier erhalten Sie eine Tabelle mit Entferungen zur Naumann Villa in Köthen Anhalt
Das Grundstück ist heute in der dritten Generation im Familienbesitz. Gebaut wurde das Haus 1877 und 1898 von Max Naumann, Maschinenfabrikant aus Cöthen Anhalt übernommen.
 
Die Flur befindet sich an der Straßenkreuzung: Friedrichstr. mit Kastanienstr. und weist heute ca. 2700 qm auf. Beide Straßenzüge sind als Hauptstraßen ausgeweisen.
Am ostlichen Rand der Liegenschaft führt auf einem imposanten 1908 errichteten Bahndamm die Magistrale der Bahnstrecke Halle / Magdeburg.

Eine Stahlbogenbrücke mit 6 Gleisen überspannt hier die Friedrichstr.
Das bauliche Ensemble ab der Straßenkreuzung, angefangen mit diesem Haus und flankiert beidseitig durch je eine Sandsteinmauer bis zur Bahnbrücke, steht in Köthen unter Denkmalschutz

Eine Baumreihe krönt den harmonisch ausgewogenen, sehr wirkungsvollen Straßenzug.
 GELÄNDE 
Das Gelände des Grundstücks weist neben den Gebäuden, einen großen Pausenplatz, Pkw-Stellplätze und einen alten, für die Region sehr typischen, Baumbestand auf.
(C) 2006-2016, Familie Naumann, Friedrichstr. 33, 06366 Köthen Anhalt